Kirche Treßdorf

GESCHICHTE

Evangelische_Kirche_Treßdorf2.JPG
IMG_20201021_091002.jpg
IMG_20201021_092401.jpg

Anfang 1783 kam als erster Prediger Johann Julius Augustin Braune nach Treßdorf. Seine Antrittspredigt hielt er am 26. Jänner 1783 im Heustadel des vlg.  Marasch in Treßdorf.

Im Frühjahr 1784 wurde nach kreishauptmannschaftlicher Zustimmung der Grundstein für ein Bethaus gelegt, welches bereits am 18. September eingeweiht werden konnte.

Den Wunsch nach einem Gotteshaus konnte schon im folgenden Jahr nachgekommen werden.

Mit dem Bau des Bethauses der evangelischen Pfarre Treßdorf wurde am 28. April 1784 begonnen und bereits mit großer Liebe und Opferbereitschaft   am 12. September 1874 eingeweiht.

Von 1848 bis 1851 wurde an das Bethaus der erste Kirchturm einer evangelischen Gemeinde in Kärnten angebaut. Und dreißig Jahre später die Turmuhr.

Am 10. Juli 1874 kam in Treßdorf ein großes Feuer zum Ausbruch, das in wenigen Stunden die ganze Ortschaft und auch das damalige, im Jahr 178 erbaute Pfarrhaus einäscherte.

Am 8. Dezember 1901 wurde der Umbau des Bethauses einstimmig beschlossen und bereits im Februar 1902 mit dem neugotischen Bau begonnen. Die Einweihung erfolgte am 8. November 1903.

1987 wurden notwendige Außenrestaurierungen vorgenommen.

 

Pfarrer die in unserer Kirche gewirkt haben:

  • Johann Braune (1783-1789)                             

  • J. Freißlich (1814-1819)

  • Joachim Scharrer (1789-1799)                        

  • Johann Zapf (1820-1821)

  • Johann Lederer (1799-1801)                            

  • Daniel Glandscheg (1821-1830)

  • Ludwig Blume (1803-1811)                                

  • Johann Wagner (1831-1836)

  • Johann Hechtel (1811-1812)                             

  • Friedrich Bauer (1837-1858)

  • Paul Prugger (1813-1814)                                  

  • Karl Bauer (1858-1885)

  • Viktor Kuzmany (1886-1929)                              

  • Helmut May (1929 – 1940)

  • Gustav Müller (1940-1955)                                 

  • Fritz Wirnsberger (1956-1963)

  • Kurt Wieninger (1963-1970)

  • Karl Müller (1970-1977)

  • Wilhelm Moshammer (1977-1978)

  • Hans Rapp (1978-2012)

  • Hartwig Boek (2012-2019)                                    

  • Veronika Ambrosch (2019-